Cookie Richtlinien
BMWGROUP.com verwendet Cookies (auch von Drittanbietern), um Informationen über die Nutzung der Website durch die Besucher zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten, unsere Website ständig zu verbessern und Ihnen Angebote zu unterbreiten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Mit dem Klick auf den Button "Akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf "Mehr Informationen".
Mehr Informationen: Cookie Richtlinien
Ja, ich akzeptiere Cookies.
Geschäftsbericht 2019
Menü
DE | EN

Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

Verehrte Aktionärinnen und Aktionäre!
Oliver Zipse
Oliver Zipse
Vorsitzender des Vorstands
Bei der BMW Group steht immer der Kunde im Mittelpunkt. Das macht Ihr Unternehmen stark. Wir wissen aber auch: Erfolg ist kein Selbstläufer. Erst recht nicht in einer technologischen Transformation. Wir wollen unseren Kunden das beste Angebot unterbreiten, damit sie nach ihren persönlichen Anforderungen mobil sein können. Gemeinsam führen wir die „Freude am Fahren“ in eine nachhaltige Zukunft – so, wie es das Pariser Klimaabkommen vorsieht. Dazu richten wir unseren Fokus konsequent auf neue Technologien und Vernetzung. Denn: Ihr Unternehmen soll Gewinner der Transformation sein!
Unsere Kunden machen uns erfolgreich
Im Jahr 2019 haben wir zum neunten Mal in Folge mehr Fahrzeuge ausgeliefert als je zuvor. Persönlich und im Namen meines Vorstandsteams bedanke ich mich bei den über zweieinhalb Millionen BMW, MINI und Rolls-Royce Kunden – und bei den über 175.000 Kunden von BMW Motorrad.
Unserer leistungsfähigen Handelsorganisation möchte ich ebenso danken wie den Lieferanten, mit denen wir partnerschaftlich zusammenarbeiten. Unsere über 133.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit bringen das Unternehmen mit ihrer Leistung und ihren Ideen voran.
Unsere Mannschaft ist stolz, bei der BMW Group zu arbeiten
Das hat die aktuelle Mitarbeiterbefragung ergeben, auch wenn über die Rolle der Automobilindustrie derzeit intensiv debattiert wird. Die BMW Group gilt als einer der attraktivsten Arbeitgeber weltweit und belegt in namhaften Rankings Platz 1 unter den Automobilherstellern. Unsere Mitarbeiter schätzen es, dass Sie als Aktionäre den langfristigen Kurs des Unternehmens mittragen. Das gibt uns Rückhalt und innere Stabilität, weiter unseren eigenen Weg zu gehen und uns vom Wettbewerb zu differenzieren.
Die BMW Group Strategie ist dynamisch
Unser Umfeld ist von ungewissen Entwicklungen geprägt, auf die wir schnell und mit Augenmaß reagieren müssen, aber auch von stabilen Trends. Deshalb gilt: Strategiearbeit ist für uns eine permanente Aufgabe.
Unser Zusammenhalt fußt auf den Werten Verantwortung, Wertschätzung, Transparenz, Vertrauen und Offenheit. Im Vorstand haben wir die BMW Group Strategie auf die relevanten Zukunftsfelder ausgerichtet und die Kernelemente neu justiert: Wofür steht die BMW Group? Was treibt uns an? Wohin wollen wir uns entwickeln? Und wie erreichen wir das? Entscheidend ist: Wir stellen uns gleichermaßen den unternehmerischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Alles hängt mit allem zusammen. Es gibt keine Einbahnstraße, die dauerhaft zum Erfolg führt.
Menschen wollen weiterhin mobil sein
Darauf basieren unser Geschäftsmodell und unsere Zuversicht. Die Nachfrage nach Premiummobilität in der Welt soll bis 2030 weiter wachsen. Wir wollen Marktanteile hinzu- oder zurückgewinnen. Allerdings nicht um jeden Preis. Steigende Verkaufszahlen müssen mit den notwendigen Erträgen verbunden sein.
Wir wollen unsere Profitabilität verbessern
Das Geschäftsjahr 2019 war geprägt von vielfältigen Herausforderungen. Unser Konzernergebnis vor Steuern liegt wie angekündigt deutlich unter dem Wert des Vorjahres.
Die EBIT-Marge im Segment Automobile befindet sich im angepassten Korridor von 4,5 bis 6,5 Prozent. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende von 2,50 Euro je Stammaktie und 2,52 Euro je Vorzugsaktie vor. Wir arbeiten intensiv daran, die EBIT-Marge im Segment Automobile wieder in unseren Zielkorridor von 8 bis 10 Prozent zu bringen. Das ist unser Anspruch – und Ihre Erwartung als unsere Aktionäre. Mit unserem Programm Performance NEXT werden wir bis Ende 2022 über zwölf Milliarden Euro Effizienzpotenzial realisieren. Zum Beispiel digitalisieren wir konsequent unsere Prozesse. So können wir umfassend in unsere Zukunft investieren. Allein 2019 haben wir 6,4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aufgewendet.
Die größte Modelloffensive unserer Geschichte geht weiter
Fast alle Baureihen wurden in den vergangenen zwei Jahren erneuert. In diesem Jahr folgen Neuheiten wie das BMW 2er Gran Coupé, renditestarke BMW M Modelle, neue Plug-in-Hybride und E-Modelle. Unser Portfolio ist jünger, attraktiver und technologisch breiter aufgestellt als je zuvor. Für jeden Kunden ist etwas dabei. Und wir greifen den Wettbewerb in allen Segmenten an.
The Power of Choice: Bei uns hat der Kunde die Wahl
Jeder Kunde wählt das Fahrzeugsegment, das zu seinem Lebensumfeld passt. Wir bieten ihm dazu auch den jeweils passenden Antrieb. Ein Beispiel ist der beliebte BMW X3. Ab diesem Jahr steht er in vier Varianten zur Verfügung: als effizienter Benziner und Diesel, als Plug-in-Hybrid und mit reinem Elektroantrieb. Die Anforderungen an Mobilität unterscheiden sich weltweit und regional zum Teil erheblich – und werden es weiterhin tun. In unseren Werken können wir alle Antriebsarten flexibel produzieren. So begeistern wir unsere Kunden und überzeugen sie von nachhaltigen Antrieben. In unserem Online-Geschäftsbericht porträtieren wir Kunden aus den Niederlanden, Südafrika und Japan, wie sie in ihrem Alltag verschiedene Antriebe nutzen.
Ende 2021: mehr als eine Million Fahrzeuge elektrifiziert
Unsere Erfahrung mit E-Mobilität zahlt sich aus. Ende 2019 hatte die BMW Group mehr als 500.000 elektrifizierte Fahrzeuge auf der Straße. Damit leisten wir schon heute einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz. In Deutschland führt BMW den Markt für elektrifizierte Fahrzeuge mit einem Anteil von 21 Prozent klar an. Der durchschnittliche Anteil an batterieelektrischen Fahrzeugen und Plug-in-Hybriden lag 2019 in der EU bei drei Prozent.
Bei der BMW Group war er fast doppelt so hoch. Und wir machen weiter: 2021 soll ein Viertel unserer Neuwagenflotte in Europa elektrifiziert sein; 2025 ein Drittel; 2030 die Hälfte. Die nächsten vollelektrischen Modelle stehen in den Startlöchern: der MINI SE und der BMWiX3 in diesem Jahr, gefolgt vom BMWi4 und iNEXT ab 2021.
Wir haben die höchste Fertigungstiefe bei E-Mobilität
Im iX3, i4 und iNEXT setzen wir die von uns komplett neu entwickelte fünfte Generation unseres elektrischen Antriebsstrangs ein. Dank der Konstruktionsweise des E-Motors verzichten wir auf Seltene Erden. Langfristige Lieferverträge garantieren uns eine sichere Versorgung mit Batteriezellen.
Wir wollen die neuen CO2 -Vorgaben in der EU erreichen
Wir haben uns frühzeitig auf nachhaltige Mobilität vorbereitet. Allein in diesem Jahr wollen wir die CO2 -Emissionen unserer Neuwagenflotte in Europa um weitere 20 Prozent senken. So können wir auch die neuen CO2 -Ziele in der EU für 2020 und 2021 erfüllen. Dazu treiben wir unsere E-Offensive konsequent voran und steigern zugleich weiter die Effizienz unserer Verbrennungsmotoren. Diese Effekte werden viel zu wenig beachtet, obwohl sie schnell und spürbar wirken.
In Lösungen denken. Wirkung erzeugen. Nachhaltigkeit sichern. Dafür steht die BMW Group
Der wirksamste Klimaschutz ist der, der nicht angekündigt, sondern umgesetzt wird. Unser Verständnis von Verantwortung hat schon immer die gesamte Wertschöpfungskette umfasst. Allein im vergangenen Jahr haben wir die produktionsbezogenen CO2 -Emissionen im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gesenkt. Für jeden neuen Plug-in-Hybrid lassen wir uns den „Fußabdruck“ zertifizieren: von der Rohstoffbeschaffung über die Lieferkette, Produktion und Nutzungsphase bis zum Recycling. E-Mobilität braucht Kobalt und Lithium. Beide Rohstoffe kaufen wir ab diesem Jahr selbst ein und stellen sie unseren Lieferanten zur Verfügung. Das schafft Transparenz. Details dazu enthält unser Nachhaltigkeitsbericht 2019. Unseren Geschäftsbericht werden wir nicht mehr drucken, sondern ein erweitertes digitales Angebot bereitstellen.
Verlässlichkeit auch in bewegten Zeiten.
Die jüngsten Entwicklungen um das Coronavirus stellen uns alle – und auch die BMW Group – vor große Herausforderungen. In enger Kooperation mit unseren Geschäftspartnern arbeiten wir an gezielten Maßnahmen, um Versorgungsengpässe möglichst zu vermeiden. Als Unternehmen haben wir in Abstimmung mit den Sozialpartnern weltweit Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter eingeleitet. Zugleich erlebe ich eine starke Solidarität: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen sich gegenseitig. Das zeichnet Ihr Unternehmen aus: Als Teil der Gesellschaft aktiv Verantwortung zu übernehmen.
Zuversicht schafft Erfolg. Erfolg schafft Zukunft
Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,
wir sind überzeugt: Unser Geschäftsmodell wird durch den weitreichenden technologischen Wandel noch gestärkt.
Wir entwickeln das hochkomplexe und digital vernetzte Produkt Automobil im Sinne der Kunden und der Gesellschaft konsequent weiter. Wir haben die Fähigkeit, den Anspruch und den Willen, Vorreiter einer neuen Mobilität zu sein – und wollen für Sie ein attraktives und sicheres Investment bleiben.
Begleiten Sie die BMW Group weiter auf ihrem Weg in die Zukunft!
Oliver Zipse Signature
Oliver Zipse
Vorsitzender des Vorstands